Aussprache mit der Vereinsführung

Vertreter der Szene Aarau und der Führung des FC Aarau haben sich vergangene Woche zu einer Aussprache getroffen.

Der FC Aarau betonte dabei,dass er hinter der Szene Aarau stehe und ihre lautstarke und farbenfrohe Unterstützung schätze. Der FC Aarau hält fest, dass seine Aussagen nicht gegen die Fanszene gerichtet waren, sondern gegen gewaltbereite Zuschauer, unabhängig deren Herkunft.

Der FC Aarau und auch die Szene Aarau distanzieren sich gemeinsam von Gewalt an Fussballspielen. Der FC Aarau betont zudem, dass er Personen, die Gewalttaten verüben, nicht schützen will und mit den Behörden bei der Verfolgung fehlbarer Personen kooperieren wird. Die Szene Aarau akzeptiert diesen Entscheid. Dank einer verbesserten Kommunikation und gegenseitigem Respekt wird in Zukunft die gewaltfreie, farbenfrohe und lautstarke Fanszene gefördert.